Öffi-Wanderung in der Wachau von Krems zur Ruine Senftenberg

Diese Wanderung führt über Weinberge hinweg in das Kremstal zur Ruine Senftenberg. Die Idee hatten wir von der Webseite www.weinwandern.at. Für den Rückweg kann man auf der anderen Seite der Krems gehen und noch zwei weitere Ruinen besichtigen. Diese Variante will ich hier beschreiben.

Wir sind für diese Öffi-Wanderung mit dem Zug von Wien nach Krems angereist.

Hier seht ihr eine Karte der Route:

14,65km (bis Rehberg), 3:30 Bewegungszeit

GPS-Download: Hier klicken

In Rehberg sind wir in den Bus eingestiegen, da wir diese Tour erst spät am Tag begonnen hatten. Man kann natürlich die Runde abschließen und bis nach Krems zurückwandern.

Achtung! Später am nachmittag liegt die andere Seite der Krems im Schatten und da kann es z.B. im Herbst schon relativ kühl werden. Andererseits gibt es in den Weinbergen kaum Schatten und es kann v.a. im Sommer sehr heiß werden. Jedenfalls ist diese Wanderung wunderschön im Herbst wenn die Blätter alle möglichen Farben annehmen.

Station 1: Kellergasse in Krems

Zuerst geht es in die Altstadt von Krems, bald überquert man den Fluss und es geht durch eine wunderschöne Kellergasse (der Holzgasse) nach oben in die Weingärten auf der rechten Seite der Krems.

Herbststimmung im Oktober
Kellergasse
Weintrauben
Weinkeller

Station 2: Weinfelder oberhalb von Krems

Jetzt geht es durch die Weinfelder oberhalb von Krems. Leider geht man in diesem Teil oft längere Zeit auf Betonstraßen. Bald gelangt man zu einem Aussichtspunkt, von wo man eine fantastische Aussicht auf die Ruine Rehberg auf der anderen Talseite und bereits zur Ruine Senftenberg hat. Zur Ruine Rehberg werden wir beim Rückweg gehen.

Station 3: Anstieg zur Ruine Senftenberg

Jetzt geht es leider wieder auf Betonstraßen hinunter zur Hauptstraße, bevor der offizielle Fußweg zur Ruine beginnt. Zuerst noch auf Beton, wird der Weg am Schluss zu einem richtigen Wanderweg. Die Aussicht auf die Ruine Senftenberg ist immer fantastisch und daher ist es sowieso zu empfehlen, die Wanderung in diese Richtung zu machen.

Money Shot auf die Ruine

Station 4: Ruine Senftenberg

Die Ruine Senftenberg ist das Highlight der Tour.

Ruine Senftenberg

Man kann auf den Turm hinaufsteigen und hat eine fantastische Aussicht über das Kremstal. Der Eintritt ist frei, man kann die Ruine für eigene Festivitäten mieten.

Hagebutten

Der Burgherr

Station 5: Rückweg über die Ruine Imbach

Weiter geht es zur Kirche und beim Friedhof überqueren wir die Krems.

Jetzt geht es immer am Fluss entlang.

Manchmal sehr toll der Weg am Fluss
Pfarre Imbach

Bald beginnt der Anstieg zur Ruine Imbach. Die kleinen Anstiege machen den Rückweg sehr abwechslungsreich.

Anstieg zur Ruine

Die Ruine ist nur mehr ein Steinhaufen aber oberhalb der Ruine gibt es eine tolle Kapelle für verschieden Religionen.

Viele Marienkäfer!

Station 6: Ruine Rehberg

Nachdem es wieder hinuntergeht zum Weg neben dem Fluss beginnt bald ein etwas größerer Anstieg zur Ruine Rehberg.

Der blauen Markierung bis zur Ruine folgen

Die Ruine Rehberg ist sehr eindrucksvoll, leider war sie an dem Donnerstag im Herbst als wir dort waren geschlossen. Sehr schade!

Ruine Rehberg
Heute leider geschlossen!

Wir sind dann hinuntergegangen zur Busstation und sind mit der Linie 4 nach Krems zurückgefahren.

Achtung! Falls man von Senftenberg zurückfahren will, fahren die Busse nicht so oft und es gibt Unterschiede zwischen unter der Woche und dem Wochenende. Von Rehberg haben wir sogar einen Kremser Stadtautobus erwischt, der allerdings lange Zeit durch den Ort herumgekurvt ist bevor er schließlich am Bahnhof “gelandet” ist.

Zusammenfassung

Diese Wanderung kann ich sehr empfehlen. Sie ist sicher nicht so überlaufen wie die Wachau-Wanderungen an der Donau. Leider muss man oft auf Betonstraßen gehen. Und die Wege durch die Weinberge sind nicht markiert! Man kann sich also leicht verlaufen. Im Sommer sollte man wegen der Hitze aufpassen, dann bieten sich v.a. die Wege durch den Wald auf der anderen Seite an, wo wir zurückgegangen sind.

Viel Spaß! Wenn ihr Fragen oder Kommentare habt gerne unten posten. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *