SinoTrack ST-901 GPS Tracker 🛰️ im Test am Fahrrad

Ich habe mir einen SinoTrack GPS Tracker zugelegt, um mein E-Bike gegen Diebstahl abzusichern (bzw. habe ich zusätzlich noch einen Bewegungsalarm). Der Vorteil von diesem Gerät ist ja, dass der Server auf Lebenszeit gratis ist, man also nur die Telefonkosten tragen muss (für die SIM-Karte, die man einbauen muss). Lest bitte gerne im folgenden meine Erfahrungen…

Hardware

Also ich habe den SinoTrack ST-901 ausgewählt:

SinoTrack ST-901 ist wasserdicht
Ihr müsst den Tracker vorne aufschrauben, damit ihr Zugang zum SIM-Kartenschacht bekommt

Ich habe ihn wie den Alarm mit dem Akku des E-Bikes verbunden (bzw. hat es zusätzlich noch ein kleines Ersatzakku, wenn ein Dieb auf die Idee kommt, den Strom am Fahrrad durchzuschneiden).

Webseite

Der große Vorteil von disem Tracker ist wie bereits Eingangs erwähnt, dass es eine kostenlose Webseite gibt (http://sinotrackpro.com/), d.h. keine monatlichen Kosten (außer für die SIM-Karte). Ihr könnt euch mit der Geräte-Id einloggen (Passwort: 123456).

Oder ihr schickt eine Nachricht an den Support, wenn ihr unter einem Account mehrere Geräte verwalten wollt. Dafür müsst ihr noch die Id eures Trackers mitschicken, damit dieses Gerät gelöscht wird und ihr es dann selber hinzufügen könnt:

Ich habe mein Gerät selber hinzugefügt, ist aber nicht wirklich notwendig…

Wenn man nicht seine Koordinaten nach China schicken will, kann man auch einen eigenen Server betreiben: https://www.traccar.org/ (oder einen anderen nicht-chinesischen Server auswählen)

Webseite (es gibt auch eine App)

SIM-Karte

Damit meine Daten an den Server geschickt werden können (und ich das Gerät über mein Handy mittels SMS steuern kann), habe ich eben noch eine SIM-Karte benötigt:

SIM Karte

Der Tracker verwendet eine Mini-SIM:

verwendet noch eine Mini SIM

Ich habe die 2G version gekauft. Es gibt eine 3G version, aber ich denke 3G wird sogar früher abgeschaltet (da Dienste wie SMS etc. auch noch in der Zukunft benötigt werden).

Bei meinem Mobilfunker habe ich die folgende Auswahl:

  1. keine monatlichen Fixkosten (3,9 ct pro SMS, 0,9 ct pro MB)
  2. smart Control für 30 Tage (3,9 ct pro SMS, 500 MB LTE für 1,90 Euro für 30 Tage)
  3. smart Control für 365 Tage (3,9 ct pro SMS, 10.000 MB pro Jahr für 19,90 Euro)

Zum Probieren reicht für mich wahrscheinlich die Option 1. Man sollte bedenken, dass man immer wieder SMS schicken muss, z.B. um den Tracker zu konfigurieren.

Für den Datenaustausch mit dem Tracking-Server bietet sich wahrscheinlich dann die Option 2 an, wenn ich es nicht jedes Monat brauche (kann ja meinen Tarif monatlich ändern). Sonst dann die Option 3, wenn ich es wirklich durchgehend verwenden sollte…

Setup

Zum Konfigurieren des Trackers gibt es ein SMS-Interface bzw. auch Apps von Drittanbietern im PlayStore, wenn man die Befehle nicht selber eintippen will…

Ich habe den SMS Modus und die Zeitzone eingestellt, um daraufhin meine Position abzufragen (Standard-Passwort ist 0000).

Ich habe meine Telefonnummer bekanntgegeben und das APN für die GPRS-Verbindung eingestellt (heißt bei euch natürlich nicht webaut).

Den Server habe ich auch noch eingestellt (45.112.204.245 Port 8090 hat für sinotrackpro.com funktioniert).

Ich bin in den GPRS Modus gewechselt. Das ist notwendig, wenn man seine Koordination an den Server schicken will (also nicht alles über das SMS-Interface machen will).

Ich habe den Vibrationsalarm eingestellt. Der Sensor ist im ST-901 eher simpel, aber ich habe ja noch meine Alarm-Sirene am Fahrrad!

Fazit

Bei dem günstigen Preis und der kostenlosen Servernutzung ist das Gerät eigentlich nicht zu schlagen.

Natürlich muss man sich das Gerät selber am Akku anschließen… und die Funktionen sind auch eher rudimentär.

SinoTrack ST-901

Ich muss auch noch klären was passiert, wenn der Dieb ins Ausland flüchtet, d.h. ob mein Smart Control-Tarif auch Roaming kann 😉

Ich werde euch unten noch ein paar bessere bzw. einfacher zu installierende Geräte verlinken, aber die haben natürlich ihren Preis. Vielleicht gehören den Apple AirTags sowieso die Zukunft, also die (oder die Galaxy SmartTag+) würde ich noch zusätzlich als Absicherung irgendwo verstecken. Nachteil von den AirTags/SmartTags ist, dass der Dieb relativ schnell erkennen kann, dass er getrackt wird (gibt eine Anti-Stalking-Funktion, um AirTags in der Nähe aufzuspüren).

Hier klicken für meinen kompletten Test des Samsung SmartTag Plus (vs. the Apple AirTag).

Als ersten GPS-Tracker und zum Herumexperimentieren reicht mir der SinoTrack ST-901 auf jeden Fall, ich lerne eine Menge und kann so verstehen lernen, wie solche Tracker funktionieren!

SinoTrack ST-901 GPS Tracker 2G (amazon.de) PowUnity BikeTrax GPS Tracker Apple AirTags Galaxy SmartTag+ GoFind Markus

Empfohlene Kamera-Ausrüstung für Foto, Video & Reisen (amazon.de):
Sony a6600 Sony a6400 (billiger) Sony a6100 (Budget-Option für 4K) Sigma 16mm 1.4 Sony 35mm 1.8 Samyang 12mm 2.0 Feelworld Master MA7 Kleinerer Monitor Rode VideoMicro Rode Wireless Go II Mini-Stativ Reise-Stativ Kleines LED-Licht Licht #1 (stark) Licht #2 (Bi-Color) Softbox für dieses Licht Lichtzelt DJI Osmo Action GoPro 9 GoPro MAX Invisible Selfie Stick Mavic Mini Drohne Mavic Air 2
für Fotos und Videos:
Fuji XT-4 Fuji Telezoom Einsteigerkamera (Canon)

*Affiliate Links: Ich bekomme für euch kostenlos eine kleine Belohnung die mir hilft, diese Webseite zu erhalten. DANKE für eure Unterstützung!

2 comments

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *