Zwischenarbeiten Werbeakademie 🎨

Zwischenarbeiten Werbeakademie 🎨

Heute möchte ich euch gerne ein paar Zwischenarbeiten vorstellen, die ich an der Werbeakademie gemacht habe (im Mediendesign-Kurs).

Photoshop

Werbeplakat

Die Aufgabe war, ein Plakat in unserer Umgebung zu fotografieren und darauf ein Bild zu montieren:

Ich habe das Schloss Neuschwanstein als Sujet gewählt (selber in Hohenschwangau fotografiert!) und Schatten und realistische Spiegelungen hinzugefügt.

Montage

Ich habe mich vor einem selbst fotografierten Hintergrund montiert.

das bin ich und der Hintergrund ist bei einem Urlaub in Georgien entstanden!

Hier war die Herausforderung die Person freizustellen, den Hintergrund unscharf zu machen, Rauschen hinzuzufügen und die Farben abzugleichen!

Kurs-Frankenstein

Für diese Übung sollten wir Tiere oder Freunde fotografieren und einen Frankenstein bauen. Wir haben die originelle Idee gehabt, uns zu treffen und zu fotografieren. Das war mein Ergebnis:

Kursfrankenstein Gesicht
Kursfrankenstein Ganzkörper

Blend If

Bei dieser Übung ging es darum, mit Photoshop über die Blend If Funktion Inhalt realistisch auf Objekte zu legen (damit man z.B. die Textur der Kleidung bzw. Lichter und Schatten durchsieht):

Blend If Beispiel 1
Blend If Beispiel 2
Blend If Beispiel 3 (T-Shirt Mockup)
Blend If Beispiel 4 (T-Shirt Mockup)

InDesign

Flyer

Für eine Bäckerei (mit Druckdaten):

Variante 1
Variante 2

Poster

Wir sollten einen Poster für eine Eröffnung gestalten (der Text war vorgegeben).

Ich habe 2 Varianten gemacht, also je eine pro Geschlecht (mit Druckdaten):

männlich
weiblich

Facebook Banner

Hier muss man darauf achten, welcher Bereich auf allen Endgeräten sichtbar ist:

Typografische Poster

Diese Aufgabe diente dazu, mit den Schriften zu spielen, d.h. Poster nur mit Schrift zu gestalten. Ich hab die Poster als T-Shirt-Mockups gesetzt:

over promise and under deliver
dream big
always go the extra mile

*Das sind eigentlich meine Liebingssprüche.

Illustrator

Icons

Ich habe Icons für meinen Lebenslauf gemacht.

Was ist wichtig bei der Gestaltung von Icons?

  • einheitliche Strichstärke
  • gleiche Abschlüsse
  • einheitliche Farben
  • reduzierte Formen (auch lesbar in kleineren Größen)
  • gleiche Abstände
  • gleiche Größe (Raster verwenden)

Icons als SVG-Grafiken:

Hier das Ergebnis in einem Mockup (draufklicken zum Vergrößern):

meine Icons sind rechts unten

Tiere

Nur aus geometrischen Grundformen (SVG-Grafiken):

Kuh
Löwe

Premiere Pro

How-To-Video

Die Aufgabe war, ein einfaches Erklärvideo zu machen. Ich habe erklärt, wie man einen Papierflieger baut. Bitte bis zum Ende schauen!

Papierflieger bauen: Bitte draufklicken zum abspielen!

Ich habe mein Homeoffice-Setup benutzt, wo ich von oben filmen kann!

AfterEffects

Intro

Eine einfache Intro-Animation. Der Planet wurde dynamisch generiert!

Intro-Animation

Keyframes

Eine einfache Ball-Animation:

Ballspiel

Die Bilder habe ich in Illustrator vorbereitet. Der Glow-Effekt beim Ball wurde in AfterEffects hinzugefügt.

Text-Animation

Bei dieser Übung ging es darum, eine komplexe Text-Animation nachzubauen:

Textanimation: bitte auf Play klicken, um sie abzuspielen

Tracking 1

Bei dieser Übung soll der Text mit der Frau mitgehen und durch den Laternenpfahl verdeckt werden:

Tracking (3d und 2d)

Der Text ändert sich dabei.

Zusätzlich wurde im Hintergrund mittels 3D-Tracking ein Video auf die Hauswand projiziert und ebenfalls durch den Laternenpfahl verdeckt. Auf den Sockel wurde ein 3D-Text gelegt.

Tracking 2

Bei dieser Übung habe ich Teile meines Gesichtes ersetzt, ähnlich wie ein „Deepfake“:

„Deepfake“: bitte auf Play klicken zum Abspielen

Die Teile habe ich in Illustrator vorbereitet. Den Text habe ich mittels 3d-Tracking in die Szene eingesetzt!

3d

Eine Kamerafahrt durch eine Szene mit Beleuchtung:

Stranger Things

Partikel-Effekt

Particle World Effekt in AfterEffects:

Smoke
Snow
CC Particle World

Fazit

Ich hoffe euch haben meine Arbeiten gefallen.

Lasst bitte gerne einen Kommentar da, wenn ihr Fragen oder Anregungen habt. Bis nächstes Mal!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.